Im Jahr 2009 wurde erstmals eine Splittung eingeführt, die Auswertung erfolgt nun in zwei Kategorien, Kliniken/Praxen mit bis zu drei Assoziierten Mitgliedern in Weiterbildung sowie Kliniken mit vier und mehr Assoziierten Mitgliedern in Weiterbildung.

Auswertung - Umfrage:

für Kliniken/Praxen mit bis zu drei Assoziierten Mitgliedern in Weiterbildung

4. Umfrage der DGPRÄC zur Weiterbildungsqualität 2011

Ergebnis nach Fragen

Kategorie: Interne theoretische Weiterbildung
weiter

Fragen

Antworten


Findet eine tägliche Indikationsbesprechung statt? Ja 27(71%) Nein 11(29%)
Findet dabei eine Patientenvorstellung statt? Ja 21(78%) Nein 6(22%)
Werden dabei Differentialdiagnosen und alternative Therapien besprochen? Ja 23(85%) Nein 4(15%)
Findet eine mindestens wöchentliche Chef/Oberarztvisite statt? Ja 35(92%) Nein 3(8%)
Findet eine mindestens wöchentliche Komplikationsbesprechung statt? Ja 17(45%) Nein 21(55%)
Findet eine mindestens wöchentliche, qualitativ hochwertige interne Fortbildungsveranstaltung statt (Fallquiz, Journalclub, Fachvortrag, etc.)? Ja 14(37%) Nein 24(63%)
Besteht die zusätzliche Möglichkeit der intra/perioperativen Fallbesprechung mit einem Facharzt? Ja 35(92%) Nein 3(8%)
Gibt es eine Ihnen zugängliche, ausreichend ausgestattete Fachbibliothek? Ja 27(71%) Nein 11(29%)
Ist es regelhaft möglich, die Weiterbildung zum Facharzt in der Mindestzeit zu erreichen? Ja 29(76%) Nein 9(24%)

© 2009 DGPRÄC  | Impressum | Datenschutz webdesign: dotcombinat berlin